Physikunterricht am Abendgymnasium

„Der Physikunterricht in der Oberstufe des Weiterbildungskollegs ermöglicht den Erwerb von Kompetenzen, die für eine vertiefte physikalisch-naturwissenschaftliche Bildung erforderlich sind." *
Die Schulung bzw. Entwicklung dieser fachlichen Kompetenzen erfolgt in Anlehnung an die Aufgaben und Ziele des Faches, die in dem entsprechenden Kernlehrplan festgeschrieben sind.

Schwerpunkte des Lehrplans bilden die so genannten Inhaltsfelder, welche die thematische Ausrichtung des Unterrichts umschreiben, sowie die fachspezifischen Kompetenzbereiche, welche unter anderem die Arten und Formen des unterrichtlichen Arbeitens sowie die fachmethodischen Fähigkeiten ins Blickfeld nehmen. Dabei unterscheidet der Kernlehrplan die vier Kompetenzbereiche:

- Umgang mit Fachwissen,
- Erkenntnisgewinnung,
- Kommunikation sowie
- Bewertung.

Der Unterricht am Abendgymnasium unterscheidet die Einführungsphase (1. und 2. Semester) von der Qualifikationsphase (Kursphase 3. - 6. Semester). Die fachlichen Inhalte des Unterrichts von Einführungs- und Qualifikationsphase werden nachfolgend aufgeführt.

Einführungsphase

„Aufgabe der Einführungsphase ist es, Studierende auf einen erfolgreichen Lernprozess in der Qualifikationsphase vorzubereiten. Wesentliche Ziele bestehen darin, neue fachliche Anforderungen der Sekundarstufe II, u. a. bezüglich einer verstärkten Formalisierung, Systematisierung und reflexiven Durchdringung sowie einer größeren Selbstständigkeit beim Erarbeiten und Bearbeiten fachlicher Fragestellungen und Probleme zu verdeutlichen und einzuüben. Dabei ist es notwendig, Grundkenntnisse bereitzustellen, zu konsolidieren und zu vertiefen, um eine gemeinsame Ausgangsbasis für weitere Lernprozesse zu schaffen. Insbesondere in dieser Phase ist eine individuelle Förderung von Studierenden mit heterogenen Bildungsbiographien von besonderer Bedeutung." *
„Wesentliche Aspekte des Inhaltsfelds Mechanik markieren den Beginn und die Grundlagen der Physik nach heutigem Verständnis. Der Bereich Mechanik beinhaltet die Analyse und Beschreibung von Bewegungen, Kräften und Energieumformungen sowie deren Einfluss auf Bewegungszustände. Bedeutsam sind hier auch grundlegende Wirkungen der Gravitation.
Im Bereich Mechanik entwickeln sich zentrale Konzepte und Sichtweisen, die für das Verstehen der Physik in allen Bereichen einen fundamentalen Rahmen bilden." *
Einen detaillierten Überblick über Inhalte, Ziele und Kompetenzerwartungen der Einführungsphase erhalten Sie hier.

Kursphase

Der Unterricht in der Kursphase (Qualifikationsphase) richtet sich nach den jeweils gültigen Vorgaben für das Zentralabitur in NRW.
„In der Qualifikationsphase findet der Unterricht im Fach Physik in einem Kurs auf grundlegendem Anforderungsniveau (Grundkurs) oder in einem Kurs auf erhöhtem Anforderungsniveau (Leistungskurs) statt. Während in beiden Kursarten das Experiment im Zentrum stehen sollte, unterscheiden sich die beiden Kursarten deutlich hinsichtlich der zu erreichenden fachlichen Tiefe, der Systematisierung und Vernetzung der fachlichen Inhalte, der Vielfalt des fachmethodischen Vorgehens sowie dem Grad der Mathematisierung." *
Für den derzeit am Abendgymnasium des WBK Westmünsterland angebotenen Grundkurs werden in Anlehnung an den Kernlehrplan die folgenden Inhaltsfelder thematisiert:

- Quantenobjekte,
- Elektrodynamik,
- Strahlung und Materie,
- Relativität von Raum und Zeit.

Einen detaillierten Überblick über die inhaltlichen Schwerpunkte für das Abiturjahr 2017 für das Fach Physik erhalten sie hier. Die Ziele und Kompetenzerwartungen für die jeweiligen Inhaltsfelder können dem o. g. Kernlehrplan entnommen werden.

* Zitate und Informationen: Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Kernlehrplan für das Abendgymnasium und Kolleg in Nordrhein-Westfalen, Physik, 1. Auflage 2014, S. 12 - 17.


zurück zur Fächerübersicht